2015 Sommerfest

13 Kapellen und Bands sowie Comedy beim Tonica-Sommernachtsfest 2015
Ein prall gefülltes Festprogramm boten die Tonicaner ihren Gästen am Wochenende 24. - 27. Juli beim Sommernachtsfest im Tonica-Steinbruch.

Bereits am Freitagabend wurde das lange Wochenende mit dem Steinbruch-rockt-Festival eröffnet. Schon fast traditionell legte die Tonica-BigBand den Grundstein in Sachen Stimmung und brachte ein breites Repertoire an modernen und eingehenden Arrangements, teils mit Gesang, da. Anschließend enterten die Bands „Rockwurst“ und „Maddabrasska“ aus Hünfeld, „Dreimillionen“ aus Frankfurt und „Unleash the Sky“ aus Darmstadt die Natursteinbühne und brachten den Steinbruch mit über 400 Gästen ordentlich zum beben, sodass ihnen auch der Regen und Sturm nichts anzuhaben vermochte. Abgerundet wurde der Abend mit elektronischen Beats von „heimlich“.

Am Samstag eröffnete Bierkönigin Lena Grosch mit ihrem Bierknecht Christian Wehner dann offiziell das Fest durch den Anstich des Bierfasses. Sie ließ sich im Bollerwagen in den Steinbruch ziehen und zeigte dabei ihre Spielkünste an der Tuba. Anschließend übernahm Hubi Aschenbrücker das Mikrofon und erheiterten das Publikum mit zackigen Sprüchen und einigen Witzen. Musikalisch spielten „Rhöner BMB“, die „Almfetzer“ und als Highlight des Abend die „Rhönlandband“ zu ihrem 30-jährigen Jubiläum auf. Leider hatte der Wettergott es an diesem Abend nicht ganz so gut gemeint, doch die treuen Fans der auftretenden Gruppen trotzten der Kälte und hatten bei guter Stimmung viel Spaß.

Am Familiensonntag gab es zunächst wieder viel Musik im Steinbruch: Zum Mittagessen der Schlemmerstube Eiterfeld spielten der Orchesterverein Eiterfeld und zur Kaffeezeit unterhielten die Musikanten des Musikvereins „Heimatklänge Giesel“. Für das Kinderabenteuerprogramm hatte sich die Kinder- und Jugendfeuerwehr Mackenzell /Molzbacher schwer ins Zeug gelegt. So konnten Klein und Groß an vielen Stationen ihre Geschicke unter Beweis stellen.


Abends wurde der Steinbruch dann für ein Novum komplett umgebaut – Über 300 Stühle sowie entsprechende Absperrungen wurden aufgebaut, denn ein ganz besonderer Gast hatte sich angekündigt – der Würzburger Comedian Sebastian Reich mit seiner liebreizenden Nilpferddame Amanda und ihrem neuen Programm „Amanda packt aus“. Dieser startete bei trockenem Wetter und vor voll besetztem Platz mit seinem kurzweiligen und witzigen Programm. Leider blieb es nicht bis zum Schluss trocken, doch die Tonicaner waren vorbereitet und so hatten innerhalb von wenigen Minuten alle Gäste einen Unterstand und das Programm konnte fortgesetzt werden. Der guten Stimmung im Publikum tat dies keinen Abbruch.


Traditionell endete das Sommernachtsfest mit Haxen, Kesselfleisch, Weizenbier – und einem kräftigen Regenschutt. Der guten Stimmung tat jedoch auch dies keinen Abbruch. Musikalisch trugen die „Rhöner Böhmer“ unter Leitung von Siegfried Frohnapfel sowie der Musikverein „Lyra“ Eckweisbach zu einem wunderbaren Festabschluss bei, mit einem bunten Strauß an zünftiger Blasmusik.

Text: Julia Richter Gollbach

Bilder: Tonica