2015 Adventskonzert Tonica

Adventskonzert in Mackenzell

Zum alljährlichen Adventskonzert am 6.12.2015 in Mackenzell wurde in diesem Jahr durch den Bläserchor Tonica eingeladen. Die Pfarrkirche St. Johannes der Täufer war am 2. Adventssonntag restlos gefüllt. Durch die Tonica unter der Leitung von Dirigent Tobias Baumann wurde gemeinsam mit dem Gemischten Chor Mackenzell (Leitung: Monika Meyer), dem vhs-Nachwuchsblasorchester MaNü (Leitung: Martin Genßler), Sing-a-pur (Leitung: Raili Orrava) ein abwechslungsreiches Programm dargeboten.

Den Auftakt machte die Tonica mit „Christmas Declaration“, einer Komposition aus der Feder von Robert W. Smith. Mit dem zweiten Stück „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ bekamen die Zuhörer bekannte Töne für die Weihnachtszeit zu hören.

Der Gemischte Chor intonierte gefühlvoll unter Begleitung einer kleinen Besetzung der Tonica die „Christkindlmesse“ und besang nach der Darbietung von MaNü mit dem Stück „Weihnachtszauber“, ein Stück des Komponisten Peter B. Smith unter der Begleitung des großen Orchesters der Tonica.

Die jungen Musikerinnen und Musiker des vhs-Nachwuchsblasorchesters MaNü stimmten zum einen ruhige und nachdenkliche Töne, zum anderen aber auch beschwingte Rhythmen an. Beginnend mit einer Intrade von Melchior Franck über das Stück „Jerusalem“ von J.M. Morin, sowie dem abschließenden Stück „Prelude to Christmal“ begeisterten die jungen Musiker das Publikum in der bis zum letzten Platz gefüllten Kirche.

Sing-a-pur stimmte die Zuhörer zunächst mit „Wir freuen uns, es ist Advent“ von Klaus Heizmann ein, bevor der bekannte Titel „Oh Holy Night“ von Adolphe C. Adam den Zuhörern vorgetragen wurde. Zum Abschluss erfreuten sich die Zuhörer am Titel „Ein Licht in dir geboren“ von Gregor Linßen.

Zum Abschluss spielte das große Orchester der Tonica den modernen Titel „A Gleeful Christmal“ mit modernen Klängen und brachte das Kirchengebäude zum Schwingen. Den großen Abschluss fand das Konzert beim Finale, bei dem die Tonica den zweiten Teil des Stückes „Weihnachtszauber“ vortrug. Mit bekannten Klängen endete das Stück in „Oh du fröhliche“ bei dem alle Zuhörer mit einstimmten. Das Konzert fand unter tosendem Applaus in freudiger vorweihnachtlicher Stimmung sein Ende.

Die Spenden kommen in diesem Jahre dem Jugendmusiknetzwerk im hessischen Kegelspiel zu Gute. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht junge Musiker aus der Region auszubilden und zu stärken, sowie auf dem musikalischen Weg zu begleiten. Damit es auch in Zukunft talentierte Musiker auf den Bühnen der Region gibt, ist diese Arbeit unverzichtbar und dient als Grundlage für den Fortbestand von Veranstaltungen wie der heutigen.

Der Bläserchor Tonica Mackenzell bedankt sich bei allen Mitwirkenden und Zuhörern und wünscht eine fröhliche und friedliche Advents- und Weihnachtszeit!

Text: Dirk Brähler

Bilder: Winfried Schön

-