2018 Jahreshauptvers HuKV

Jahreshauptversammlung des Heimat- und Kulturvereins Mackenzell

Mit Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit und Neuwahlen

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des HuKV fand am 02. März 2018 im Gasthaus „Goldener Engel“ statt.

Der Sprecher des Vereins Carsten Trapp begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder des Vereins, darunter auch den örtlichen Seelsorger Pater Uwe Barzen. Zunächst gedachte man der verstorbenen Gründungsmitglieder Willi Hartung und Franz-Karl Traud, der allerdings aus gesundheitlichen Gründen vor einiger aus dem Verein ausgetreten war.

Sodann gab Carsten Trapp kurze Erklärungen zum Ablauf der Versammlung. Schriftführer Winfried Schön trug den Tätigkeitsbericht vor, indem er die wichtigsten Aktivitäten des vergangenen Jahres erläuterte, so zum Beispiel: die regelmäßigen monatlichen Zusammenkünfte, Drahtflechtkurse von Heike Hohmann mit ihren Helfern, Frühjahrs-Erlebniswanderung mit geologischen Erklärungen von Hermann-Josef Hohmann, die alljährliche Säuberung der Sitzgruppe am Zinkberg, die Herbstwanderung mit Besuch des Konrad-Zuse-Museums in Hünfeld und einiges mehr. Besonders erwähnt werden muss die Aktion Hardttreppe unter Federführung von Torsten Göller mit vielen fleißigen Helfern, sowie die Umstellung der Mackenzeller Homepage, die von Winfried Schön und seinem Sohn Michael vor über 15 Jahren mit aktuellen Berichten über das örtliche Vereinsleben und weitere Ereignisse eingeführt wurde und die sehr stark von den Bürgern mit etwa 17.000 Zugriffen pro Monat genutzt wird. Ende des letzten Jahres übernahm dann Heike Hohmann die Funktion als Webmaster, die auch schon zuvor bei der Homepage mitgewirkt hat.

Kulturwartin Sabine Trapp erläuterte den Tätigkeitsbericht dann noch mit Bildern untermalt. Kassenwartin Julia Richter-Gollbach trug den Finanzbericht vor, der eine gute Grundlage für die anstehenden Aufgaben darstellt. Kassenprüfer Manfred Wächtersbach bescheinigte der Kassenwartin eine einwandfreie und sorgfältige Kassenführung und beantragte sodann die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig angenommen wurde.

Bei der anstehenden Neuwahl des Vorstandes wurde Jürgen Bohl als Wahlleiter gewählt, der sich zunächst beim alten Vorstand für dessen Arbeit herzlichst bedankte. Da 3 Mitglieder des bisherigen Vorstandes nicht mehr kandidierten (Carsten Trapp, Winfried Schön, Julia Richter-Gollbach) wurden hierfür im Vorfeld mögliche Kandidaten angesprochen.

Die Neuwahl ergab folgendes Ergebnis, jeweils einstimmig bei eigener Enthaltung:

a. Terminkoordination: Kommunikation/Ansprechpartner nach außen: Matthias Hohmann

b. Kultur: Koordination von Veranstaltungen zu Pflege der Vereinsgemeinschaft: Sabine Trapp

c. Finanzen: Führung Einnahmen und Ausgaben mit Belegsammlung: Andreas Trapp

d. Büro: Schriftführer: externer Schriftverkehr und öffentliche Berichte in Presse und Internet: Heike Hohmann

e. Wahl von Beisitzen: Stephanie O.-B., Theo Ziegler, Matthias Grosch

f. Wahl von 1 Kassenprüfer: Stefan Grosch

Den weiteren Verlauf der Versammlung leitete Carsten Trapp, der zunächst die Ehrungen für langjährige Mitglieder vornahm und eine Urkunde und ein Geschenk überreichte.

Für 40 Jahre wurden geehrt die anwesenden:

Günter Kutzer, Laurentia Schön und Manfred Wächtersbach

Entschuldigt fehlten: Frieda Achenbrücker, Christa u. Bernd Schmitt, sowie Regina Schön

Eine besondere Ehrung wurde Winfried Schön zuteil, der seit Gründung des Vereins in 1969 49 Jahre im Vorstand tätig war, zunächst als Kassenwart, seit 1984 bis 1996 zweiter Vorsitzender und danach Vorsitzender bis zur Neuausrichtung des Vereins in 2015, sowie von 2015 bis März 2018 Schriftführer, wie Carsten Trapp erläuterte. Er erwähnte dabei auch die Einführung und langjährige Bearbeitung der örtlichen Homepage, die Foto- Video und Zeitungs-Dokumentation des Mackenzeller Dorf- und Vereinslebens, das er gemeinsam mit seiner Ehefrau Laurentia bearbeitet. Eine Anerkennung erhielt er im Sommer letzten Jahres mit der Ehrung des Bürgerschaftspreises der Fuldaer Zeitung. Winfried Schön bedankte sich sehr herzlich für die überraschende Ehrung und das Geschenk eines 1.000 Teile umfassenden Puzzles einer Luftaufnahme von Mackenzell, die er vor einigen Jahren selbst aufgenommen hat. Auch will er natürlich dem Verein, den er fast 50 Jahre mitgetragen hat weiterhin begleiten.

Unter Punkt „künftige Arbeit und Schwerpunkte“ wurden mehrere Aktivitäten, wie Wanderungen, Wanderwege, Besichtigungen und weitere Themen angesprochen.

Zum Abschluss sprach der neue Terminkoordinator Matthias Hohmann vor allem dem alten Vorstand seinen Dank aus und gab schon einige Ideen für die künftige Arbeit bekannt und hofft dabei auf die weitere Unterstützung der Mitglieder. Angedacht ist z.B. auch unseren Dialekt nicht nur selbst zu fördern, sondern auch den Kindern so gut wie möglich zu vermitteln.

Text und Fotos: Winfried u. Laurentia Schön

-