Gottesdienstordnung

26.05. – 24.06.2018 Ausgabe 6/2018

Liebe Leserinnen und Leser des Pfarrbriefs,

in diesen Tagen begegnet uns das Wort Frieden bei vielen Gelegenheiten und Anlässen. Der stattgefundene Katholikentag in Münster hatte die Tage mit dem biblischen Vers aus dem Buch der Psalmen 34,15 überschrieben: „Suche den Frieden- und jage ihm nach“ und auch der Ministrantentag in Gelnhausen wird uns mit dem Thema Frieden in Berührung bringen. Aber sehen unser Alltag und unser täglicher Umgang nicht ganz anders aus?

Konflikte und Ausgrenzung erleben viele schon von Kindesbeinen an, Intoleranz und Mobbing ist heute an vielen Schulen kein Einzelfall, gehören nicht auch die häufigen verbalen Auseinandersetzungen im Straßenverkehr oder in der Nachbarschaft, einfach zu unserem Alltag mit dazu? Und dann noch die vielen Berichte in der Zeitung oder im Fernsehen von schlimmen Gräueltaten, Krieg und Vertreibung, Gewalt und Not unzähliger Menschen. Wie können wir da noch von Frieden sprechen?

Und dennoch trägt jeder Mensch in sich eine tiefe Sehnsucht, nach Glück, Freiheit und Frieden. Die Bibel greift die Suche auf und berichtet in vielen prophetischen Bildern von der kommenden Friedenszeit in der es keine Gewalt und keinen Unfrieden mehr geben wird, eine Zeit in der die Liebe und Macht Gottes allein regiert.

Unser Alltag ist davon oft weit entfernt, aber wir sind eingeladen an Gottes Reich des Friedens und der Liebe mitzubauen. Vielleicht kann ein achtsamerer Umgang uns dabei helfen. Sensibel und einfühlsam zu werden für unser Gegenüber, trotz aller Unterschiedlichkeit. Toleranz zu leben in unseren Familien und in der Nachbarschaft, damit der Friede und die Gerechtigkeit wachsen können.

Ein unbekannter Autor hat dies vor nicht allzu langer Zeit einmal in dem folgenden Gebet formuliert:

Herr, lass mich Bote des Friedens sein,

denn Frieden wächst und verbreitet sich durch mich und durch andere.

Mach mich zu einem Boten der Frieden stiften kann,

zu einem Boten, der Liebe aufleuchten lässt,

zu einem Boten, der für Gerechtigkeit eintritt,

zu einem Boten, der dein Evangelium verkündet.

So wünsche ich Ihnen, den Mut neue Wege des Friedens zu gehen, die Kraft der Sehnsucht nach Gerechtigkeit und Frieden Raum zu geben und mit frohem Herzen Schritte des Friedens zu gehen,

Birgit Lauer

-

Mi 20.06. Mittwoch d. 11. Woche im Jahreskreis

Dam 18.30 Rosenkranzgebet
Dam 19.00 Hl. Messe

-

Do 21.06. Aloisius Gonzaga

Nüst 19.00 Hl. Messe

-

Fr 22.06. Freitag d. 11. Woche im Jahreskreis

Mac 18.00 Rosenkranzgebet
Molz 19.00 Hl. Messe

-

Sa 23.06. Samstag d. 11. Woche im Jahreskreis, Kollekten für unsere Kirchen

Mac 14.00 Trauung von Melanie Roth u. Christian Aha
Mac 18.00 Vorabendmesse, Patrozinium, das anschließende Grillen entfällt

-

So 24.06. Sonntag der d. 12. Woche im Jahreskreis

Dam 08.45 Hl. Messe
Nüst 10.15 Hl. Messe, 4-Wochenamt für Rudolf Heinz

-

Was sich sonst noch tut

Sa., 26.05. Ministrantentag der Diözese in Gelnhausen

So., 27.05. 16.00 Uhr Orgelkonzert in Mackenzell mit der Orgelklasse von Matthias Steinmacher

So., 27.05. 18.30 Uhr Maipredigt mit Imbiss im Kloster Hünfeld

Mo., 28.05. 18.00 Uhr, Treffen des PGR mit Maiwanderung u. Maiandacht, u. anschl. Sitzung

Sa., 09.06. 14.30 Uhr Nachtreffen der Erstkommunionfamilien am Kindergarten

Sa., 09.06. - So., 10.06. Weinfest des Gesangvereins am Johannesplatz

Di., 12.06. 14.30 Uhr Treffen der Nüster Senioren am BGH

Sa., 16.06. 18.30 Uhr Jugendmesse im Kloster Hünfeld

Mi., 20.06. 08.30 Uhr Frauenfrühstück im Kloster Hünfeld (weitere Informationen)

Mi., 20.06.. 18.30 – 21.00 Uhr Männerabend im Kloster Hünfeld

Mi., 20.06. 18.30 Uhr Treffen der kfd zum Halbjahresabschluss

Sa., 23. – Mo., 25.06. Sportfest des TSG Mackenzell

Änderung von So. 24.06. auf: Sa., 23.06. / 19.30 Uhr Bläserserenade im Kloster: Erlopeas-Quartett, Frankfurt

So., 24.06. 16:00 Uhr Bläserserenade im Kloster: Erlopeas-Quartett, Frankfurt -verschoben auf Samstag 23.06.

-

Messdiener

Am Donnerstag, 14.06,2018 möchten wir einen Sommeraktionstag mit Euch starten. Wir treffen uns um 16.00 Uhr am Pfarrhaus. Gemeinsam laufen wir zum Molzbacher Grillplatz, wo wir den Tag mit Grillen ausklingen lassen wollen.

Am Grillplatz könnt ihr dann von euren Eltern abgeholt werden.

-

Unser Gruppenleiterkurs bei der KLJB

Unser erstes, lehrreiches Wochenende fand vom 23.-25. März im Ludwig-Wolker-Haus in Kleinsassen statt. Wir befassten uns mit der Rolle des Gruppenleiters, dem Aufbau einer Gruppenstunde, dem Umgang mit Finanzen und Versicherung und hatten eine kurze Liturgie Stunde mit einem anschließenden, selbstgestalteten Gottesdienst. Am zweiten Wochenende, welches vom 4.-6. Mai im Thomas-Morus-Haus in Hilders stattfand, lernten wir genaueres über das „Kind“, sowie die Jugendarbeit kennen. Zudem erhielten wir eine Präventionsschulung und sprachen über Umweltbildung. Zusätzlich wurden wir über die Aufsichtspflicht und das Jugendschutzgesetz informiert. An beiden Wochenenden lernten wir viele neue und lustige Spiele und Methoden kennen, um unsere Messdienerstunde zu gestalten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es eine spannende und informative Schulung war, bei dem wir viele neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln und uns mit anderen Gruppenleitern austauschen konnten.

-

Bonifatius-Wallfahrt zum Bonifatiusfest in Fulda am 03.Juni 2018

Am Sonntag, 03.06.2018 findet wieder die diesjährige Bonifatiuswallfahrt der Pfarreien Hofaschenbach und Haselstein zum Bistumsfest in Fulda statt. Herzliche Einladung auch an die die Mitglieder der Pfarrei Mackenzell.

Wer nicht die ganze Strecke zu Fuß zurücklegen kann, ist herzlich eingeladen, unterwegs dazu zu stoßen. Für den Rückweg wird nach dem Kathedralamt auf dem Domplatz und der anschließenden Wallwurst ein Bus angeboten. Abfahrt ist um 13.00 Uhr in der Johannes–Dyba-Allee (ehemals Kastanienallee) in Fulda. Der Fahrpreis beträgt 5,00 €

Hier nun der Wallfahrtsverlauf:

4.30 Uhr Treffpunkt und Abmarsch in Hofaschenbach vor der Kirche (Parkmöglichkeit auf dem Kirchplatz)

5.00 Uhr Treffpunkt und Abmarsch Rimmels Feuerwehrhaus, weiter über die Allmuser Straße, durch den Wald zum Wendelinuskapellchen Steinhaus

7.00 Uhr Frühstückspause im Feuerwehrhaus Steinau

7.30 Uhr Abmarsch in Steinau, vorbei an der Kirche durch den Wiesenweg, auf dem Milseburgradweg nach Götzenhof, weiter auf der Straße nach Lehnerz: vorbei an der Kirche, auf die Leipziger Straße bis zum Domplatz.

Ankunft ca. 9.00 Uhr. Um 9.30 Uhr beginnt das Kathedralamt auf dem Domplatz.

Eine Anmeldung zur Wallfahrt ist nicht erforderlich.

Wichtig: An diesem Sonntagmorgen gibt es weder in der Pfarrkirche in Hofaschenbach noch in den Filialen Gottesdienste. Stattdessen findet am Sonntagabend um 18.00 Uhr eine Sonntagsmesse statt.

-

Männerwallfahrt von Hünfeld zum Gehilfersberg

Männer ab 20 Jahren sind eingeladen, am Sonntag, 17. Juni vom St. Bonifatiuskloster in Hünfeld zum Gehilfersberg zu wallen. Auf der 14 km langen Wallfahrtsstrecke erfahren wir den Glauben tatsächlich als Weg, den wir gemeinsam zurücklegen. Ein Tag, der Stärkung für den Glauben in unserem Alltag verspricht. Mitzubringen sind Gotteslob und Wanderschuhe.

Tagesstruktur:

7.00 Uhr Abmarsch am St. Bonifatiuskloster in Hünfeld.

Impulse auf dem Weg.

11.00 Uhr hl. Messe in der Gehilfersbergkapelle, anschl. zünftiges Grillen.

13.30 Uhr Ende und Rücktransfer mit Kleinbussen und Privat-PKWs.

Leitung: P. Martin Wolf OMI, Christoph und Michael Happ und Matthias Krause

Kosten: frei, inkl. Grillgut und Getränke; Spende wird erbeten

-

Kindertagesstätte St. Laurentius

Unsere Kindertagesstätte St. Laurentius wird im Herbst 2018 um eine zusätzliche Gruppe erweitert. Dies erfordert einige Baumaßnahmen und Nutzungsänderungen der bisherigen Räume Pfarrsaal und Raum der musikalischen Früherziehung. Das Gemeindefrühstück wird z.B. in den Räumlichkeiten des Gesangvereins, ehemals altes Pfarrheim nach der Sommerpause stattfinden. Ausweichörtlickeiten bestimmter Gruppen wie Kommunionkinder und Eltern, Firmlinge usw. werden rechtzeitig geplant und bekannt gegeben.

Für die neu entstehende 4. KiTa-Gruppe im Obergeschoss sucht die Kirchengemeinde eine Putzkraft. Wer Interesse hat, melde sich bitte im Pfarrbüro.

-

"Arbeitsamt St. Johannes der Täufer Mackenzell"

Zum 1. Juli 2018 sucht die Kirchengemeinde Mackenzell eine oder mehrere Personen, die den Blumenschmuck in der Pfarrkirche übernehmen. Wem der Umgang mit Blumen liegt, ist herzlich willkommen. Vielleicht wäre es auch eine Idee, diesen Dienst monatsweise an mehrere Personen zu verteilen. Wer dazu bereit wäre….?

Es handelt sich um ein Ehrenamt mit Aufwandsentschädigung, Auslagen werden erstattet. Eine liturgische Einweisung wird selbstverständlich gegeben. Nähere Informationen sind bei Interesse über das Pfarrbüro und Kurator Diakon Kimmling (Tel. 5564) erhältlich.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Frau Patricia Pappert für den schönen Blumenschmuck der letzten Jahre. "Schönheit ist einer der Namen Gottes."

Ebenfalls zum 1. Juli 2018 sucht die Kirchengemeinde Mackenzell einen weiteren Küster m/w zur  Verstärkung unseres Küsterteams. Auch hier handelt es sich um ein Ehrenamt mit Aufwandsentschädigung. Eine liturgische Einweisung in den Dienst wird selbstverständlich gegeben. Nähere Informationen sind bei Interesse über das Pfarrbüro, Diakon Kimmling oder unser Seelsorge-Team erhältlich.

-

"Wird gewallt oder nicht?"

Immer wieder erreichen Pater Barzen oder mich entsprechende Telefonanrufe. 

Dies möchte ich zum Anlass nehmen, um folgendes in die Runde zu geben:

Wir gehen grundsätzlich davon aus, dass die Gemeindemitglieder die jeweilige Prozession stattfinden lassen möchten. Und wenn unser Herrgott will, dass wir eine Prozession halten, schickt er uns auch das richtige Wetter dafür. Wir halten die Prozessionen ja auch nicht für uns selbst, sondern zur Ehre Gottes bzw. zum Wohl der Menschen: Wir erbitten ihnen Gottes Segen, wir bringen Gott in unsere Straßen und wollen selbst zum Segen für andere sein.

Wird da die Frage nach dem Wetter nicht eher zweitrangig? Ein wenig Gottvertrauen tut uns immer gut. Wenn wirklich ein Altar aufgebaut wurde, und die Prozession fällt kurzfristig wegen Regen aus, so war die Mühe zwar vergeblich, aber vor Gott nicht umsonst. An uns soll es nicht liegen, wenn eine Prozession ausfällt.

An dieser Stelle sei - auch für ihr Gottvertrauen - allen herzlich gedankt, die alljährlich Altäre herrichten und den Prozessionsweg schmücken.

Somit gilt: Solange Sie von Pater Barzen oder mir nichts Gegenteiliges hören, findet die jeweilige Prozession statt.

Übrigens lagen zuletzt die Internet-Wettervorhersagen gründlich daneben: Gewitter kommen nun mal erst am Nachmittag.

-

Palmstraußerlös

Der Spendenerlös für die Palmsträuße betrug 240,-€. Dieser Betrag wurde zum Kauf eines Beamers eingesetzt. Herzlichen Dank den Bastelnden und den Spendern, wir sind der modernen Technik wieder ein Schritt näher. J

Beichtzeiten im Bonifatiuskloster Hünfeld

Dienstags 9 – 12 Uhr, mittwochs 15 – 18 Uhr , donnerstags

9 – 12 Uhr, freitags u. samstags 9 – 12 Uhr und 15 – 18 Uhr

Telefonseelsorge

Tel. 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222 oder www.telefonseelsorge.de

Spendenfonds St. Franziskus Burora, Uganda

Bankverbindung: Kath. Kirchengemeinde Mackenzell

VR-Bank NordRhön (BIC: GENODEF 1HUE)

IBAN: DE 78 5306 1230 0302 5035 90

Verwendungszweck: St. Franziskus Burora

-

Getauft werden

Liano Baumbach am 16.06. in Mackenzell

Maik Spahn am 17.06. in Dammersbach

Den Täuflingen und ihren Familien herzlichen Glückwunsch!

-

Getraut werden

Melanie Roth und Christian Aha am 23. Juni in Mackenzell

Herzlichen Glückwunsch und Gottes Segen für die gemeinsame Zukunft

-

Verstorben sind

Willi Richter am 29.04. aus Mackenzell

Rudolf Heinz am 11.05. aus Nüst

Gott schenke ihnen das ewige Leben!

-

Informationen aus dem Pfarrbüro

Messintentionen oder Beiträge für den nächsten Pfarrbrief, können Sie bis zum 14.06.2018 im Pfarrbüro persönlich, telefonisch zu den Bürozeiten oder per Mail abgeben. Sie können den Inhalt der Gottesdienstordnung mit aktuellen Beiträgen und Informationen auch online unter www.mackenzell.de oder www.molzbach.de einsehen. Weitere Beiträge finden Sie bei Facebook und Youtube unter Pfarrei Mackenzell.

Pater Uwe Barzen OMI lebt im Bonifatiuskloster Hünfeld und ist dort direkt unter 06652/94ž266 oder 015905867430 zu erreichen. Sprechzeiten, Hausbesuche, Segnungen, geistliche Begleitung, Hauskommunion, Krankensalbung, Krankenhaus- u. Pflegeheimbesuch nach Vereinbarung. E-Mail: barzen@oblaten.de

Pfarrer Bernhard Merz erreichen Sie in Hofaschenbach unter 06684/352, Sprechzeiten am Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr im Johanneshaus und am Dienstag u. Mittwoch von 17.00 bis 18.30 Uhr in Hofaschenbach.

E-Mail: peter-und-paul-hofaschenbach@pfarrei.bistum-fulda.de

Frau Birgit Lauer erreichen Sie im Johanneshaus unter 06652/1522,

besondere Sprechzeiten am Freitag von 14.00 bis 18.00 Uhr außer an Freitagen der Hauskommunion. E-Mail: birgit.lauer@pfarramt-mackenzell.de

Diakon Helmut Kimmling, Rendant und Kurator für den Kindergarten erreichen Sie unter 06652 5564, Sprechzeiten im Pfarrbüro am Montag von 10.00 – 12.00 Uhr.

E-Mail: h.kimmling@pastoral.bistum-fulda.de

-

Urlaubszeit

P. Barzen ist vom 22.06. – 16.07.2018 in Urlaub.

Pfarrsekretärin M. Kremer-Hildenbrand ist vom 25.06. – 12.07.2018 In Urlaub, bitte melden Sie sich vor Besuch des Pfarrbüros telefonisch.

-

Der Pfarrbrief als PDF zum Ausdrucken