2019 Seniorenausflug Bimbach usw

Halbtages-Ausflug der Senioren und Seniorinnen

Die Frühjahrs Halbtags-Seniorenfahrt der Pfarrei Mackenzell führte am 30. April 2019 bei herrlichstem Wetter nach Bimbach, Großenlüder und den Kurpark in Bad Salzschlirf. Die Fahrt hatten wiederum Lydia und Günter Kutzer bestens vorbereitet.

Dort angekommen begrüßte der zuständige Pfarrer Joachim Hartel, der aus Mackenzell stammt, die 56 Teilnehmer. Zunächst stand eine geführte Besichtigung der Kirche St. Laurentius in Bimbach statt, die bereits 1320 als Pfarrei gegründet wurde. Das heutige Gotteshaus stammt aus dem Jahre 1845, der Glockenturm jedoch noch aus dem 13./14. Jahrhundert, wie der Gästeführer Herr Übelacker erklärte. Eine Besonderheit ist die Kapelle, die noch aus dem 13./14. Jahrhundert stammt mit seinen alten Fresken, die biblische Motive darstellen.

Weiter ging die Fahrt zur Kirche St. Georg in Großenlüder, wo Pfr. Joachim Hartel Erläuterungen dazu gab. Die erste Kirche aus dem Jahre 822, im karolingisch-romanischen Stil erbaut, ist in ihren wesentlichen Teilen noch erhalten. Die zweite Kirche im spätromanischen-gotischen Übergangsstil um 1220 errichtet, ist im Chorraum und Apsis erhalten. Das Kirchenschiff musste dem Bau der dritten Kirche weichen. Die heutige Barockkirche wurde in den Jahren 1731 - 1735 erbaut.

Nach einem kleinen Gebet ging es weiter zur traditionellen Kaffeepause in die Hessenmühle, wo köstlicher Kuchen und Kaffee angeboten wurde.

Anschließend führte die Fahrt noch in den Kurpark nach Bad Salzschlirf, wo man sich an den prachtvollen Blumen erfreuen konnte und in der Wandelhalle, wo Heilwasser gekostet werden konnte.

Noch im Bus dankte Pater Uwe Barzen den Organisatoren Lydia und Günter Kutzer für die erneut sehr gut vorbereitete Fahrt, die übrigens die 50. Fahrt war, die von beiden organisiert worden ist.

Den Abschluss bildete wie üblich ein gemeinsames Essen in der Gaststätte „Zum Goldenen Engel“ in Mackenzell. Das Gasthaus bietet immer eine reichhaltige Auswahl an, die vorab im Bus vorbestellt und dann zügig aufgetischt wurde. Der Familie Brehl dafür ein Dankeschön.

Bericht und Fotos: Winfried Schön